Führung und Motivation in der Industrie 4.0


Am 27. Juni 2015 veranstaltete REFA Baden-Württemberg in der Messe Freiburg seine Jahrestagung. Nahezu 100 Gäste waren nach Freiburg gekommen, um sich in Vorträgen aus Wissenschaft und Praxis über die zukünftigen Anforderungen an Kommunikation, Führung und Mitarbeitermotivation zu informieren. Im Anschluss daran fand die Delegiertenversammlung statt

Jahrestagung des REFA-Landesverbands Baden-Württemberg 2015

Am 27. Juni 2015 veranstaltete REFA Baden-Württemberg in der Messe Freiburg seine Jahrestagung. Nahezu 100 Gäste waren nach Freiburg gekommen, um sich in Vorträgen aus Wissenschaft und Praxis über die zukünftigen Anforderungen an Kommunikation, Führung und Mitarbeitermotivation zu informieren. Der Landesverband hatte hierzu namhafte Experten unterschiedlicher Fachrichtungen gewinnen können, die sich mit den veränderten Arbeitsbedingungen in der Industrie 4.0 beschäftigten.

Als erste Referentin begrüßte Vorstandsvorsitzender Kai Schweppe die Leiterin des Competence Center Business Performance Management am Fraunhofer IAO, Frau Dr. Josephine Hofmann. In ihrem Vortrag ging sie der Frage nach, inwieweit „Führung in der grenzenlosen Arbeitswelt“ konkret gelingen kann, und stellte Studienergebnisse des IAO vor.

Es folgte Dr. Detlef Gerst, Vorstand IG Metall, FB Arbeitsgestaltung und Qualifizierungspolitik, mit seinen Ausführungen zum „Arbeiten in der Produktion der Zukunft“. Hierbei ging er auf Vision und Realität einer Industrie 4.0 ein und zeigte Etappen auf dem Weg dorthin auf. Er legte außerdem dar, welche möglichen Folgen für Arbeit und Beschäftigung sowie aktuellen Herausforderungen sich hieraus ergeben.

Als Vertreter der Praxis berichtete schließlich Michael Roth, Geschäftsführer der HEKATRON Technik GmbH, wie sich sein Unternehmen den sich ändernden Rahmenbedingungen im Hinblick auf die Industrie 4.0 stellt. Unter dem Motto „Menschen 4.0“ präsentierte er firmeninterne Strategien sowie Mitarbeiterprogramme und ging hierbei insbesondere auf den Aspekt Demografie ein. Nach der Diskussion der Zuhörerbeiträge schloss der Landesvorsitzende den ersten Veranstaltungsteil und lud alle Anwesenden zu einem gemeinsamen Mittagsbuffet ein.

Im Anschluss begrüßte Kai Schweppe als letzten Redner im Programm Herrn Prof. Dr. Peter Nieschmidt, Professor für Politologie i. R. an der Hochschule München. Dem Publikum wurde ein ebenso informativer wie unterhaltsamer Überblick zur „Arbeit und Führung im Wandel“ vermittelt. In seinem mitreißenden Vortrag ging Prof. Nieschmidt u. a. auf die Geschichte der Arbeit ein und gab Handlungsempfehlungen für die Führungskräfte von heute. Mit Dankesworten des Landesvorsitzenden an die Referenten wurde die REFA-Jahrestagung abgeschlossen. Im Bild dankt Kai Schweppe Prof. Peter Nieschmidt.

Delegiertenversammlung

Nach einer kurzen Pause empfing Kai Schweppe die Delegierten und Gäste zur 34. Ordentlichen Delegiertenversammlung. Zum Versammlungsleiter wurde Reinhard Walleter, Arbeitgebervertreter der Region Stuttgart-Ulm, gewählt. Nach der Begrüßung und Abwicklung der Regularien übergab er das Wort an den Landesvorsitzenden.

Kai Schweppe stellte zunächst die neuen Vorstandsmitglieder vor und präsentierte im Anschluss den Geschäftsbericht 2013/2014. Themen waren hierbei unter anderem die Entwicklung der Mitgliederzahlen, wirtschaftliche Aspekte sowie Informationen zur 2013 gegründeten REFA Baden-Württemberg GmbH.

Es folgte der Bericht des Bildungsbeauftragten Wilhelm Lumpp, der unter anderem über die Qualifizierung der Lehrkräfte zur GA 2.0 und Zukunftspotenziale für REFA durch Änderungen der Führungs- und Unternehmenskultur berichtete.

In der anschließenden Aussprache zu den Berichten wurden Fragen zur REFA Baden-Württemberg GmbH, den REFA-Lehrkräften sowie zur Mitgliederpflege angesprochen und diskutiert. Die daraufhin von Reinhard Walleter vorgeschlagene Entlastung des Landesvorstands bestätigten die Delegierten einstimmig per Akklamation.

Zum Ende eines ereignisreichen Veranstaltungstags war es für den Landesvorsitzenden eine angenehme Pflicht, Hermann Horn, Willy Salzer und Wilfried Rekow aufgrund ihres langjährigen Engagements für REFA zu Ehrenmitgliedern und Mitgliedern im Senat zu ernennen.

Zur Bildergallerie

Unsere aktuellen Ausbildungen

  • REFA-Grundschein

    REFA-Grundausbildung 4.0

    Ihr Basis-Know-how in Industrial Engineering, jetzt mit Lean Production und Organisationsmanagement in der digitalen Arbeitswelt.

    > REFA-Grundschein

  • Ausbildung Industrial-Engineer

    REFA-Industrial-Engineer

    Ganzheitlicher Blickwinkel und interdisziplinäre Handlungskompetenz prädestinieren Industrial Engineers für Managementaufgaben.

    > Industrial Engineering - die Königsdisziplin

  • Ausbildung zur Führungskraft

    Qualifizierung zur Führungskraft

    Führung, Kommunikation und Projektmanagement, um die täglichen Herausforderungen als Führungskraft zu meistern.

    > Leadership Basics

Im Blog

Methoden-Kompetenz oder Persönlichkeit: Was zeichnet einen guten Projektleiter aus?

Wer schon einmal ein Projekt geleitet hat, der weiß, dass dies kein leichtes Unterfangen ist: Eng bemessene Zeit- und Budgetvorgaben, unterschiedliche Interessen bei den Beteiligten und der ständige Druck von allen Seiten machen die Arbeit oft zu einer emotionalen Achterbahnfahrt.

Weiterlesen ...

Der Verschwendung auf der Spur

Die Einführung von Lean Production oder Lean Administration ist eine sensible Angelegenheit. Hier geht es nicht allein um die Kenntnis des Lean-Management-Konzeptes und die Beherrschung von einzelnen Werkzeugen. Noch wichtiger sind Veränderungen in der Unternehmenskultur, eine Abkehr von traditionellen Denk- und Arbeitsstrukturen. – Unterstützung dabei bieten REFA AG und REFA International AG.
 
Weiterlesen ...

REFA Consulting

Die REFA-Consulting AG - ihr Partner in Sachen Beratung

Sie wollen Zeiten und Prozesse optimieren, Kosten reduzieren, Ihre Fertigung professionalisieren? Dann entscheiden Sie sich für eines der ältesten Beratungshäuser Deutschlands - seit 1924. Damit Sie schnell Ihre Ziele erreichen, unterstützen unsere Berater Sie mit Rat und vor allem auch mit Tat. Von der Topmanagement-Beratung bis zur Optimierung einzelner Arbeitsschritte im operativen Geschäft können Sie auf unser Know-how zählen. Nutzen Sie die Kompetenz von REFA Consulting, wenn Sie Ihre Projekte in Organisation, Zeitwirtschaft und Produktion voranbringen wollen.

Weiterlesen ...
Die REFA AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.