REFA-Grundausbildung – bestehende und neue Version ab 2025


Die REFA-Grundausbildung gilt seit Jahrzehnten als solides Fundament für einen erfolgreichen beruflichen Werdegang in der Industrie und im Dienstleistungssektor. Sie ist traditionell modern ausgelegt und immer auf dem aktuellen Stand der Technik und der Arbeitswissenschaften. Um den geänderten Anforderungen der heutigen Arbeitswelt noch besser gerecht zu werden, gibt es ab 2025 eine inhaltlich überarbeitete und neu strukturierte Version: DIE REFA-Grundausbildung. Zum 100-jährigen Bestehen von REFA starten wir bereits in 2024 mit einer Jubiläumsausbildung. Die bestehende REFA-Grundausbildung 4.0 kann auch weiterhin noch gebucht und zum Abschluss gebracht werden.


REFA-Grundausbildung 4.0

Ihr Basis-Know-how für Lean und Digitalisierung
REFA-Grundausbildung Arbeitsorganisation 4.0

Digitalisierung und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Für die wirksame Umsetzung dieser technischen Konzepte braucht es allerdings stabile und schlanke Prozesse. Doch gerade daran mangelt es häufig in vielen Unternehmen. Und mehr noch: Oft ist noch nicht einmal das Betriebsgeschehen so transparent, dass Optimierungsmaßnahmen im Sinne von Lean Production eingesetzt werden können. Hier muss zunächst die Basis durch eine systematische Datenermittlung und -auswertung geschaffen werden. Erst dann lassen sich Engpässe, Schwachstellen und Verschwendungen identifizieren, bewerten und durch geeignete Methoden die Verbesserungspotenziale erschließen.

Gerade die verschwendungsfreie Lean Production ist eine vielversprechende Strategie, um effizienter und gewinnbringender produzieren zu können. Wer auf der Suche nach einer geeigneten Methode ist, um das eigene Unternehmen im Wettbewerb nach vorne zu bringen, kann mit schlanken Prozessen punkten. Doch genau dann ist es unbedingt erforderlich, eine stabile Grundlage in Form von Transparenz zu schaffen, damit die Umstrukturierung Erfolg hat. Hier setzt die REFA-Grundausbildung 4.0 an.

In dieser gefragten und in der Industrie hoch geschätzten Ausbildung lernen die Teilnehmer alle Produktionsfaktoren aufeinander abzustimmen und Menschen, Maschinen und Material optimal einzusetzen. Grundlage dafür sind das Verständnis für die jeweiligen Arbeitsabläufe und das Wissen, welche Daten relevant sind, mit welchen Methoden sie erhoben werden und welche Möglichkeiten der Auswertung bestehen.

Kurz gesagt: Die Teilnehmer erhalten eine theoretisch fundierte und praxisbezogene Qualifikation, mit der sie im Betrieb nachweislich mehr Verantwortung übernehmen können.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, Handwerks- und Industriemeister, Techniker, Hochschulabsolventen, Betriebsräte, Mitarbeiter aus Arbeitsvorbereitung, Industrial Engineering, Produktions- und Fertigungsplanung und -steuerung, Montage

Vorteile für Unternehmen

  • Mit der Ausbildung erhalten Ihre Mitarbeiter die methodische Fitness, um Arbeitsplätze und -prozesse zu analysieren, zu gestalten und zu optimieren. Sie verfügen damit über eine fundierte Basisqualifikation im Industrial Engineering – beste Voraussetzung, um eine Lean Production in Ihrem Unternehmen umzusetzen.
  • REFA-Methoden sind von beiden Tarifpartnern anerkannte Instrumente der Arbeitsgestaltung und Betriebsorganisation. Konflikte zwischen den Betriebsparteien sind somit im Vorfeld ausgeräumt, wenn REFA-qualifizierte Mitarbeiter mit ihrem hochwirksamen Werkzeugkasten das Betriebsgeschehen analysieren und optimieren.

Vorteile für Mitarbeiter

  • Fachkräfte mit dem REFA-Grundschein in der Tasche sind in der Wirtschaft gesucht. Sie punkten mit dem Nachweis, dass Sie die Basismethoden des Industrial Engineering beherrschen.
  • Durch die REFA-Grundausbildung wissen Sie, wie und welche Daten ermittelt werden. Sie schaffen Transparenz im Betriebsgeschehen, gestalten und optimieren Prozesse. Dies ist die Pole-Position, um mehr Verantwortung im Unternehmen wahrzunehmen.

Zugangsvoraussetzung

Abgeschlossene Berufsausbildung


Ausbildungsstruktur

REFA-Grundausbildung 4.0

Ausbildungsvarianten

Vollzeitseminare:

Kompaktausbildung:

REFA-Grundausbildung 4.0 kompakt – in 3 Wochen zum REFA-Grundschein
(nur komplett buchbar; Zugangsvoraussetzung: Meister-, Techniker- oder Hochschulabschluss)

Speziell für Hochschulabsolventen:

Speziell für Führungskräfte:

Speziell für Personal- und Betriebsräte:

Online-Seminare:


DIE REFA-Grundausbildung

Prozessoptimierung: lean, effizient, digital
DIE REFA-Grundausbildung

Der Erfolg einer Organisation – ob produzierendes Unternehmen, Handwerksbetrieb oder Dienstleistungsanbieter – hängt vom koordinierten Zusammenwirken von Mensch und Technik ab. Die Erfolgsfaktoren sind die Fähig- und Fertigkeiten der Mitarbeiter, leistungsfähige Betriebsmittel und die geschickte Abstimmung dieser beiden Elemente.

Im betrieblichen Umfeld stellt das Industrial Engineering die Instrumente bereit, um den Einsatz von Personal und Betriebsmitteln zu analysieren und zu optimieren.

Der Lean-Ansatz bietet die Chance, aus Vorgesetzten Führungskräfte zu machen, die Mitarbeiter motivieren und für ihre Arbeit begeistern können. Fachkräfte, die über eine fundierte Basisqualifikation im Lean Management verfügen, leisten aktive Unterstützung bei der Analyse und Gestaltung von Arbeitsplätzen und schaffen so einen erheblichen Mehrwert durch effiziente Prozesse und optimierte Arbeitsabläufe. Unter diesen Voraussetzungen kann ein humanorientiertes Produktivitätsmanagement entstehen, das sowohl Sach- als auch Dienstleistungen effizient und kostengünstig produziert, orientiert an den Anforderungen der Kunden.

Die neue, vollständig überarbeitete REFA-Grundausbildung vermittelt aktuelles Wissen, wie Arbeitssysteme und Prozesse bis hin zu ganzen Fertigungseinheiten und Betrieben modern und wettbewerbsfähig gestaltet werden können. Alle Vorgehensweisen beruhen dabei auf der professionellen Erhebung und Auswertung von Arbeits- und Prozessdaten, zunehmend auch in digitalisierten und vernetzten Systemen. Dafür geeignete, etablierte und von den Sozialpartnern anerkannte Methoden – oft REFA-Standards – werden in der REFA-Grundausbildung nicht nur vorgestellt, sondern auch praktisch angewendet. Dies erfolgt in jedem Seminar an einem jeweils durchgehenden Beispiel. Theorie und Praxis als unterschiedliche Kanäle der Wissensvermittlung führen nachweislich zu einem tieferen Verständnis der Inhalte.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, Handwerks- und Industriemeister, Techniker sowie Mitarbeiter aus Montage, Arbeitsvorbereitung, Produktions- bzw. Fertigungsplanung und -steuerung, Industrial Engineering, Prozessmanagement und Qualitätssicherung ebenso wie Betriebsräte und Hochschulabsolventen

Zugangsvoraussetzung

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium
  • Excel-Grundkenntnisse (bei Teilnahme am Online-Seminar)

Ausbildungsstruktur

DIE REFA-Grundausbildung

Das könnte Sie auch interessieren…

Speziell für Führungskräfte:

Speziell für Personal- und Betriebsräte:


Inhouse

Alle Ausbildungen führen wir auch gerne direkt vor Ort in Ihrem Unternehmen durch. Weitere Informationen hierzu finden Sie bei unserem Inhouse-Angebot.

Die Gleichbehandlung aller Geschlechter ist uns wichtig und gehört zu unseren gelebten Kernwerten. In Texten verzichten wir auf sprachliches Gendern,
um ein einheitliches und unkompliziertes Lesen zu gewährleisten. Selbstverständlich sprechen wir alle Geschlechter an.