Technischer Leiter


Technischer Leiter Aufgaben und Gehalt

Was ist ein technischer Leiter?

Der technische Leiter ist für einen reibungslosen Ablauf der technischen Prozesse in einem Unternehmen verantwortlich. Er überwacht mit seinem Team sämtliche betrieblichen Abläufe in einem Unternehmen und plant den Einsatz von Mitarbeitern und Material. Er erstellt Schicht-, Ausfalls- und Notfallpläne. Auch die Anschaffung, Wartung und Reparatur von technischen Anlagen zählt zum Aufgabenbereich des technischen Leiters.

Als technischer Leiter arbeiten Führungskräfte heute nach dem Hands-on-Prinzip in engem Kontakt zu ihren Mitarbeitern (Shopfloor-Gedanke). So sind sie stets über alle wiederkehrenden Arbeitsabläufe und Prozesse informiert und können bei Bedarf schnell eingreifen. Kontinuierliche Kontrolle der technischen Abläufe sowie regelmäßig stattfindende Meetings prägen den beruflichen Alltag des technischen Leiters. Da in fast allen Unternehmen technische Prozesse genutzt werden, gibt es sehr viele Tätigkeitsbereiche für die Position des technischen Leiters. Eine hohe Leistungsbereitschaft sowie eine gute Mitarbeiterführung sind wichtige Voraussetzungen für seine Arbeit.


Welche Aufgaben hat ein technischer Leiter?

Die genauen Aufgaben des technischen Leiters hängen immer vom jeweiligen Unternehmen bzw. der Branche ab, in der er tätig ist. In der Produktion und Fertigung eines Industriebetriebs analysiert er die technischen Prozesse und entwickelt Lösungen, um die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der eingesetzten Anlagen zu optimieren. In der Regel führt der technische Leiter ein Team von Mitarbeitern und übernimmt dabei unter anderem die Schicht- und Einsatzplanung. Er erstellt Überwachungs- und Wartungspläne und sorgt bei Störungen für eine schnelle Fehlerbeseitigung. Vor der Installation von neuen Anlagen führt der technische Leiter eine genaue Bedarfsplanung durch und wirkt auch als Berater bei der Beschaffung neuer Anlagen mit.


Welche Kompetenzen braucht ein technischer Leiter?

Wichtige Kompetenzen, um den Beruf des technischen Leiters zu übernehmen, sind das Erfassen technischer Zusammenhänge, ein methodisches Verständnis, ausgeprägte Führungserfahrung, Organisationsgeschick sowie überdurchschnittliche Belastbarkeit. Auch sollte der technische Leiter über gute Kommunikationsfähigkeiten und gegebenenfalls Fremdsprachenkenntnisse verfügen.


Wie wird man technischer Leiter?

Eine herkömmliche Ausbildung zum technischen Leiter gibt es nicht. So vielschichtig wie das Berufsbild selbst, ist auch der Zugang. In der Regel werden Ingenieure, die ein technisches Studium absolviert haben, für diesen Posten ausgewählt. Aber auch der Weg über eine klassische Berufsausbildung mit technischem Fokus und Weiterbildungen zum Techniker oder zum Meister ist denkbar. Entscheidend sind neben der fachlichen Qualifikation am Ende auch Faktoren wie Berufserfahrung und Führungsstärke.

Da technische Leiter in den unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz kommen, sind auch verschiedene Wege dorthin möglich. So können sich im Bereich Bühne, Film und Fernsehen beispielsweise erfahrene Kameraleute, Toningenieure und Bühnentechniker für die Aufgabe der technischen Leitung qualifizieren. Im industriellen Sektor können wie oben beschrieben beispielsweise erfahrene Handwerksmeister oder Ingenieure in die Funktion der technischen Leitung aufsteigen. In Brauereien übernehmen etwa Braumeister oder Anlagentechniker, im Kraftwerk Ingenieure der Verfahrenstechnik und in Kliniken Krankenhausbetriebstechniker oder Ingenieure der Elektro- und Versorgungstechnik diese Stellung.


Wie viel verdient ein technischer Leiter?

Als technischer Leiter liegt das deutschlandweite Gehalt laut www.gehaltsvergleich.com bei 5.305 € pro Monat. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 3.193 € beginnen, technische Leiter in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 9.677 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So liegen die Löhne in Süddeutschland tendenziell über denen im Norden.

Das Gehalt als technischer Leiter lässt sich in Abhängigkeit vom Alter wie folgt darstellen:

  • 25 Jahre = 3.629 Euro brutto
  • 30 Jahre = 4.229 Euro brutto
  • 35 Jahre = 5.032 Euro brutto
  • 40 Jahre = 5.473 Euro brutto
  • 45 Jahre = 5.908 Euro brutto
  • 50 Jahre = 6.024 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 4.736 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 5.582 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 6.792 Euro brutto

Weiterbildung für technische Leiter

Der technische Leiter gehört zur obersten Managementebene des Betriebs. Er trägt die Verantwortung für Personal und Material und sorgt für die Qualitäts- und Risikoabsicherung. Im Vordergrund der Tätigkeit steht die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens sicher zu stellen. Um dieser Aufgabe gerecht werden zu können, benötigt der technische Leiter neben fundiertem Fachwissen auch detaillierte Kenntnisse aus der Betriebs- und Personalwirtschaft. Damit der technische Leiter eine kontinuierliche Optimierung der technischen Prozesse gewährleisten kann, sind Kenntnisse im Lean Management vorteilhaft und unumgänglich.

Auch seine Führungskompetenz sollte der technische Leiter von Zeit zu Zeit überprüfen und den geänderten Arbeitsbedingungen anpassen. Es ist wichtig, dass er immer weiß, was am Ort des Geschehens bzw. am Ort der Wertschöpfung, also am Shopfloor, vor sich geht. Es gibt zahlreiche berufliche Weiterbildungsangebote mit denen sich der technische Leiter auf die geänderten Rahmenbedingungen seines Berufs vorbereiten kann und die ihm helfen, seinen Berufsalltag erfolgreich zu meistern.

 

Die REFA AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.