REFA-Grundausbildung beim WIFI Vöcklabruck in Österreich


REFA Grundausbildung beim WIFI in Österreich

Ende 2018 fand eine Projektwoche REFA-Grundausbildung 2.0 Teil 3 für Absolventen der WIFI Werkmeisterschule Maschinenbau und Betriebstechnik im WIFI Vöcklabruck in Oberösterreich statt.

Die insgesamt zehn Teilnehmer kamen zum Großteil aus der Lenzing AG (weltweit agierender Faser- und Textilhersteller aus der Region) und aus mittelständisch geprägten Maschinenbauunternehmen. Auch ein Mitarbeiter aus der renommierten Skifabrik Fischer nahm teil.

Die Teilnehmer – aufgeteilt in Dreier- und Vierer-Teams – entwickelten mit großem Engagement eine Teile- und Baugruppenstruktur anhand von Teilen eines LKW-Baukastens, steckten viel Zeit und Aufwand in die Arbeitsplatzgestaltung der Montagearbeitsplätze und führten Zeitaufnahmen über die einzelnen Montageablaufabschnitte mit insgesamt 15 Wiederholungszyklen durch. Im Anschluss führten die Teilnehmer eine detaillierte Kalkulation durch und entwarfen je nach Zusatzaufgabe entweder KVP-Ansätze, Vorschläge für ein Qualitätssicherungssystem oder Ideen für ein leistungsorientiertes Entlohnungssystem. Eine gemeinsam durchgeführte Multimomentaufnahme rundete den 4-tägigen Praxisteil perfekt ab. Der fünfte und letzte Tag stand ganz im Zeichen der Ergebnis-Präsentationen sowie einer Fragen- und Antwortenrunde mit den REFA-Dozenten Gerhard Wittman und Ing. Peter Lumetzberger. Das positive Feedback der Teilnehmer zum Verlauf und den Ergebnissen der Projektwoche beendete den Workshop.

Arbeitsablauf

Arbeitsablauf

Die Veranstaltung wurde allgemein sehr gelobt und auch die anonymen Teilnehmerbewertungen via WIFI-Feedbackbogen fielen äußerst positiv aus.

Die REFA AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.