REFA-Lehrer aus der Ukraine erweitern ihr Wissen


Das International Institute of Business (IIB) bietet seit 2002 für ukrainische Unternehmen ein Seminarprogramm zu deutschen Methoden für die Organisation und Verwaltung der Produktion (REFA-Grundausbildung) an. Im Laufe der Jahre wurden zahlreiche Fachleute auf dem Gebiet des Industriemanagements bei IIB (Kiew, Ukraine) ausgebildet. Die Zeiten ändern sich jedoch, nicht nur in Bezug auf den Inhalt des Unterrichtsmaterials, sondern auch in Bezug auf die Methoden der Durchführung von Seminaren. Daher war es an der Zeit, die pädagogischen und didaktischen Fähigkeiten der REFA-Trainer aus der Ukraine zu überprüfen und zu verbessern.

Unser Partner und die Kollegen von REFA-International boten der ukrainischen Seite die Teilnahme an dem Projekt für REFA-Trainer (eine Reihe von Seminaren für Lehrbeauftragte - der REFA-Fachdidaktik 2.0) an. Zwei Lehrerinnen aus der Ukraine – Tatyana Tverdushka und Yuliya Isayenko – nahmen an diesem Projekt teil.

Auf die Bedeutung dieses Programms für die ukrainischen Unternehmen sollte explizit hingewiesen werden. Auch dort geht die Industrie 4.0 mit einer Zusammenführung automatisierter Produktions-, Datenaustausch- und Produktionstechnologien in einem selbstregulierenden System einher. Dies ermöglicht schnellere, effizientere und flexiblere Prozesse für die Herstellung von qualitativ hochwertigen Gütern zu niedrigen Preisen. Der Mensch greift nicht oder nur in geringerem Umfang in den Produktionsprozess ein. Mit REFA-Standards zur Datenermittlung können Produktionsdaten systematisch definiert und analysiert werden.

Als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Praxis wird das International Business Institute (IIB) mit der partnerschaftlichen Unterstützung des REFA-Instituts e.V. die ukrainischen Unternehmen und ihre Mitarbeiter weiterhin dabei unterstützen, sich an die sich verändernde Arbeitswelt in diesen turbulenten Zeiten anzupassen.

Als Teilnehmerinnen der Fachdidaktik möchten wir die Professionalität unseres Lehrers, Herrn Klaus Gronbach, besonders hervorheben. Er begeisterte mit seinem eigenen Präsentationsstil die ganze Gruppe. Herr Gronbach teilte seine praktischen Erfahrungen und gab erschöpfende Antworten auf alle unsere Fragen.

Wir möchten uns bei REFA-International für die Organisation der Reise und des Studiums in Darmstadt bedanken. Vielen Dank auch an unseren REFA-Lehrer Klaus Gronbach für die Qualität des Lernprozesses. Dieses Praktikum war für die ukrainischen REFA-Trainer eine großartige Gelegenheit, um Ihr Wissen zu erweitern und neue Kontakte zu knüpfen!

– Tatyana Tverdushka –

Die REFA AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.