Digitales HRM in Behörden?


Digitales HRM in Behörden?

REFA AG bei „Digitaler Staat“ in Berlin vertreten

Die Digitalisierung hat längst alle Lebensbereiche erfasst, im privaten und beruflichen Umfeld sind Internet, Messenger-Dienste und soziale Medien weit verbreitet. Auch die Behörden ziehen mit und stellen immer mehr digitale Dienste zur Verfügung. Das Fernziel, der „Digitale Staat“, ist nun Thema einer Konferenz in der Bundeshauptstadt.

 

Am 03. und 04. Mai richtet der Behörden Spiegel im bcc Berlin unter dem Motto „Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, muss alles sich ändern“ den Kongress „Digitaler Staat“ mit dem Schwerpunkt „Post-Corona: Chance zur Neuaufstellung“ aus. Die mehr als 1.500 angemeldeten Teilnehmenden – darunter fast zwei Drittel aus der öffentlichen Verwaltung – diskutieren die durch die Pandemie ausgelösten Veränderungen. Schwerpunkte sind die Krisenresilienz des Staates, die Effektivität von Abläufen und Möglichkeiten einer nachhaltigen Digitalisierung in Bund, Ländern und Kommunen.

Um leistungsfähig zu bleiben, sich anzupassen und neue Herausforderungen zu meistern, sind neue Konzepte gefragt. Dies betrifft in Zeiten des immer gravierender werdenden Fachkräftemangels auch das Human Resource Management (HRM) im öffentlichen Dienst. Am Nachmittag des 03.05. befasst sich daher ein Side-Event explizit mit neuen Wegen der Personalbedarfsermittlung – mit dem „Data Lake“ als Sammelbecken von digitalen Objekten und Quelle einer innovativen Nutzung von Ressourcen.

Die Diplom-Verwaltungswirtin Petra Henning, ehemals mehrjährige Bedienstete in der Berliner Landesverwaltung, bringt ihre Expertise als langjährige REFA-Senior Managerin der REFA AG in die Diskussion dieser Runde aus Fachleuten mit unterschiedlichem beruflichem Hintergrund ein. Als REFA-Dozentin und REFA-Projektleiterin hat sie bereits vielfach bei der Erneuerung und beim Umbau der Öffentlichen Verwaltung mitgewirkt.

Die Umsetzung und Etablierung eines „digitalen HRM“ wird seit Jahren in vielen Bereichen diskutiert – und mittlerweile nicht nur in der Industrie, sondern auch in der Verwaltung praktiziert. REFA steht Wirtschaftsunternehmen und Einrichtungen des öffentlichen Dienstes als erfahrener Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite, um solche Projekte und Prozesse zu begleiten.

"