Schlank - fit - wandlungsfähig


Produktionssysteme heute auf die Anforderungen von morgen vorbereiten

Die Rahmenbedingungen in der Wirtschaft ändern sich rasant. Kunden verlangen nach höherwertigen Produkten, erwarten, dass ihre individuellen Wünsche berücksichtigt werden. Technologische, ökologische und soziale Aspekte fließen in das Marktgeschehen ein und bewirken teilweise einschneidende Veränderungen, die den Unternehmen eine schnelle Reaktion abverlangen. Wer sein Betriebsgeschehen – die Strukturen und Prozesse – nicht an solche Veränderungen anpassen kann, der fällt im Wettbewerb zurück.

Wandlungsfähigkeit ist deshalb eine der wichtigsten Eigenschaften zeitgemäßer Produktionssysteme, auf die Unternehmen im dynamischen Markt setzen sollten. Aber wie wird man wandlungsfähig? Welche Faktoren tragen zum Erfolg bei?

Die Fähigkeit zur Wandlung/Veränderung setzt die sichere Beantwortung von zwei Fragen voraus: Wo stehen wir? Wo wollen wir hin? Nur aus der Kenntnis des Ist-Zustandes kann wirkungsvoll reagiert, verändert und verbessert werden. Für Transparenz von Betrieb und Unternehmen sorgen seit vielen Jahren die von den Tarifpartnern anerkannten REFA-Methoden. Ihre Anwendung liefert Fakten über den Ist-Zustand und gibt wertvolle Handlungsanleitungen für Verbesserungsmaßnahmen. Die Methoden wurden stets an die jeweils aktuellen Anforderungen der Wirtschaft angepasst und in Seminaren und Ausbildungen vermittelt. Für Arbeitswirtschaftler, Zeitwirtschaftler, Arbeitsvorbereiter, Industrial Engineers u.a.m. gehören REFA-Methoden zu den täglich angewandten Werkzeugen.

Bereits in der REFA-Grundausbildung Arbeitsorganisation werden Basis-Know-how für das Industrial Engineering und praxisgerechte Methoden zur Datenerhebung vermittelt. Auf dieser Grundlage lassen sich Arbeitsabläufe und Produktionsprozesse zeitlich und kostenmäßig bewerten. Hier werden Effizienz und Produktivität der Abläufe deutlich. Aufgezeigte Verbesserungspotenziale lassen sich mit den richtigen Werkzeugen unter Einbeziehung der beteiligten Mitarbeiter erschließen. So entstehen marktgerechte Produkte und Leistungen – kostengünstig, qualitätsgerecht, ressourcen- und umweltschonend. Strukturen und Abläufe sind schlank und effizient, das Unternehmen ist fit für den dynamischen Markt.

Verändern sich die Anforderungen oder treten unvorhergesehene Ereignisse ein, dann reicht die „Fitness“ in der Methodenanwendung – die Wandlungsfähigkeit – des Unternehmens aus, Strukturen und Abläufe schnell auf die neuen Bedürfnisse hin auszurichten. Prozesse und Arbeitsplätze können damit immer so gestaltet werden, dass sie zu jeder Zeit höchste Effizienz und Effektivität garantieren.

Um für den Wandel vorbereitet zu sein, müssen Führungskräfte und Mitarbeiter methodisch qualifiziert werden. Die REFA-Grundausbildung Arbeitsorganisation ist dafür eine solide Basis.

Zur REFA-Grundausbildung

Die REFA AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.