Neue Motorenlinie bei Siemens in Nürnberg


Bei der Besichtigung des Nürnberger Siemens-Standortes Large Drives – zugehörig zur Division Process Industries and Drives – durch REFA Nürnberg stellten Werksleiter Günter Drindl und Sebastian Grimm, Projektleiter für Digitalisierung, den Teilnehmern die neu umgebaute Fertigung der Motorenlinie Simotics FD vor.

Die neue Niederspannungswickelei und -montage von Simotics FD legt den Grundstein für eine digitale Fabrik, in der Produkte mit hoher Varianz gefertigt werden. Für den Umbau musste die Fertigung auf einer gemeinsamen Linie geplant werden. In Zukunft soll noch kosteneffizienter produziert werden – bei drastisch kürzeren Durchlaufzeiten und optimierten Beständen. Unter Anwendung verschiedener Lean-SPS-Methoden konnte ein innovatives Fertigungskonzept erstellt werden, mit dem sich all diese Ziele erreichen lassen. Selbstverständlich waren auch die Mitarbeiter der Produktion in die Planung eingebunden. In sogenannten VAG-Workshops (Verschwendungsarme Arbeitsplatzgestaltung) brachten sie ihre Ideen ein und gestalteten ihre zukünftigen Arbeitsplätze aktiv mit.

Der Umbau zur neuen Motorenlinie schafft die technische Voraussetzung für die Digitalisierung. Dazu wurden neue Technologien entwickelt, beispielsweise das Heißcrimpen von Kabelschuhen mit großen Querschnitten sowie neue Bandagierprozesse und -einrichtungen. Ebenfalls ein Novum sind Kuka-Roboteranwendungen, die erstmals mit der Siemens-Sinumerik-Steuerung in einer Produktionsanwendung betrieben werden.

Tablets, die an den verschiedenen Fertigungsstationen vorhanden sind, unterstützen die Mitarbeiter in ihrer Arbeit mit konkreten Informationen zu Arbeitsablauf, Montage- und Prüfschritten.

Das Fertigungskonzept der neuen Motorenlinie zeigt, dass das Werk in der Nürnberger Vogelweiherstraße – wie andere Werke der Siemens AG auch – das Unternehmensmotto „Ingenuity for Life“ lebt und einen wichtigen Schritt zur Digitalisierung vollzogen hat.

Das Bild zeigt Werksleiter Günter Drindl (links) und das Team der REFA-Gliederung Nürnberg.

Die REFA AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.