REFA-Bundesverband


"... Das Seminar bietet anhand von praktischen Anwendungsfällen methodische Grundlagen, um die Wertschöpfung in Unternehmen zu optimieren. Die Lehrkraft hat den Teilnehmern die Lehrinhalte stets fachkompetent vermittelt und war für alle Fragen offen. Ich fand das Seminar sehr lehrreich, und durch das ausgeglichene Verhältnis von Theorie und Praxis konnten sich die REFA-Methoden besonders gut festigen. ..."


Am 6. Juli 2016 fand die mittlerweile zehnte offene REFA-Organisatoren-Ausbildung in Berlin ihren zertifizierten Abschluss. In drei aufeinander abgestimmten Seminarblöcken mit anschließender Prüfung wurde in Gruppenarbeit das erprobte Rüstzeug für die Organisationsarbeit praktisch angewendet.


Die Ausbildung zum/zur „REFA-Organisator/-in“ im Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen (BADV) in Berlin fand ihren zertifizierten Abschluss am 3. Juni 2016.


Nach erfolgreichem Abschluss der REFA-Grundausbildung sowie den REFA-Seminaren zu den Themen Planung und Steuerung, Kostenkalkulation, Qualitätsmanagement, Logistik, Organisationsmanagement, Gestaltung von Produktionssystemen und Optimierung der Wertschöpfung beendete im April 2016 beim REFA-Bundesverband wieder eine Teilnehmergruppe ihre Ausbildung zum REFA-Techniker für Industrial Engineering.


Der REFA Bundesverband e.V. ist langjähriger Geschäftspartner der Bundeswehr und Kooperationspartner des Bildungszentrums der Bundeswehr (BiZBw) in Mannheim. Am 22. April 2016 endete für fünf Teilnehmer im Abschluss- und Prüfungsseminar „Planspiel - Ganzheitliche Organisationsgestaltung“ die Weiterbildungsmaßnahme „REFA Betriebswirt für Organisation“ 2016.


Das in der neustrukturierten Ausbildung zum REFA-Techniker für Industrial Engineering neu entwickelte Seminar "Optimieren der Wertschöpfung" wurde beim REFA-Bundesverband Anfang Juli zum ersten Mal durchgeführt. Konzeption, Lehrinhalte und vor allem die Praxisteile wurden von den Teilnehmern begeistert aufgenommen. Besonders die Beispiele veranschaulichten, wie im Unternehmen systematisch die Prozesse und damit die Wertströme optimiert werden können.


Im Rahmen der neu strukturierten Ausbildung zum REFA-Techniker für Industrial Engineering wurde Ende Juni das neue Seminar "Gestaltung von Produktionssystemen" beim REFA-Bundesverband zum ersten Mal erfolgreich durchgeführt. Alle 16 Teilnehmer waren von der Konzeption, den Lehrinhalten und vor allem den Praxisteilen hellauf begeistert.


Industrie 4.0 wird keine bestehenden Organisations-, Schnittstellen- und Führungsprobleme lösen können. Vor der Umsetzung von Industrie-4.0-Lösungen müssen zunächst die „Hausaufgaben“ des Industrial Engineerings erledigt werden. Betriebliche Prozesse sind klar zu definieren sowie stabil und verschwendungsarm zu implementieren. Dabei spielen die Methoden des Industrial Engineering und von REFA ein entscheidende Rolle.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.