REFA-Landesverband Hessen


Die Themen Digitalisierte Arbeitswelt und Lean Production sind die neuen Lehrbereiche, mit der die seit Jahrzehnten etablierte REFA-Grundausbildung nun aktualisiert wurde. Die bewährten Inhalte Prozessanalyse und -strukturierung, Arbeitsgestaltung, Datenermittlung, Kostenrechnung und Entgeltgestaltung werden jetzt auch in Bezug zur digitalisierten Arbeitswelt betrachtet. Zudem ist das Thema Lean Production integriert.


Für die erste Ausgabe der neuen Eventreihe „REFA-Sofa“ gibt es jetzt auch einen Videomitschnitt. Das rund anderthalbstündige Video zeigt eine Talkrunde im Seminarzentrum Haiger, bei der Vertreter aus der regionalen Wirtschaft und Politik darüber diskutierten, welche Faktoren Fach- und Führungskräfte in der Region halten.


Die IHK Kassel-Marburg verabschiedete Ende Juni 2018 wieder umfassend ausgebildete Industriemeister Metall und Industriemeister Elektrotechnik. Durch ihre Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz, u.a. erworben durch eine in den Lehrplan integrierte REFA-Grundausbildung, bringen Meister alles mit, um als zukünftige Führungskräfte zu agieren.


Durch die zunehmende Technisierung von Arbeitsprozessen in den unterschiedlichsten Branchen suchen Unternehmen vermehrt nach gut ausgebildeten Fachkräften. Die von REFA Hessen angebotene Ausbildung zum Geprüften Technischen Betriebswirt IHK mit ihrer sowohl technischen als auch wirtschaftlichen Ausrichtung bietet eine ideale Aufstiegschance in die Managementebene.


In 2017 bereits zum dritten Mal führte REFA Hessen am 24. November den Praxistag REFA-Zeitstudie bei der ABUS August Bremicker Söhne KG in Rehe/Westerwald durch. Unter Anleitung von Berthold Königs und Axel Voland trainierten die Teilnehmer die praktische Anwendung einer REFA-Zeitstudie.


Wer sich branchenunabhängig mit IHK-Abschluss weiterqualifizieren will, für den bietet sich der Lehrgang zum Wirtschaftsfachwirt oder zum Gepr. Technischen Fachwirt an. Diese neuen Angebote von REFA Hessen liefern ein fundiertes Verständnis wirtschaftlicher Zusammenhänge.


Sven Roschinsky aus Felsberg, Sachbearbeiter Fertigungssteuerung, hat eine zweieinhalbjährige Aufstiegsfortbildung zum Industriemeister der Fachrichtung Metall bei REFA Hessen vor der IHK als Kammerbester abgeschlossen. Im Interview mit REFA Hessen, verrät er, was ihn motiviert hat, welche Herausforderungen er zu meistern hatte und warum er diesen Weg wieder genau so gehen würde.


Am 20. Januar 2017 führte REFA-Hessen bei der ABUS August Bremicker Söhne KG in Rehe/Westerwald einen Praxistag durch. Ziel dieser Veranstaltung war es, eine REFA-Zeitstudie direkt am Arbeitsplatz im Unternehmen durchzuführen. Hierbei sollte die Methode der REFA-Zeitstudie geübt und vertieft werden.

Die REFA AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.