Grundausbildung beim BV Niederrhein-Ems abgeschlossen


Am 19. Juni 2016 haben sechs Teilnehmer die REFA-Grundausbildung 2.0 beim REFA-Bezirksverband Niederrhein-Ems erfolgreich abgeschlossen. In der die Ausbildung abschließenden Praxiswoche präsentierten die Teilnehmer Ihre Vorschläge zur Optimierung von Arbeitsprozessen, Arbeitsplätzen und der Arbeitsorganisation mit einem Fallbeispiel aus dem Bereich der Montage.

In dem 40-stündigen Seminar am Berufskolleg Bocholt-West sind tolle Arbeiten entstanden. Arbeitswissenschaftliches Methodenwissen kombiniert mit beruflicher Fachkenntnis sind ein guter Nährboden, um erfolgreich am eigenen beruflichen Werdegang zu basteln.

Die Unternehmen und ihre Beschäftigten stehen vor vielfältigen Aufgaben. Globalisierung und Kostendruck zwingen zu permanentem Handeln, zur Analyse und ggf. zur Reorganisation des eigenen Betriebsgeschehens. „Die Unternehmen suchen solche gut ausgebildeten Fachkräfte“, betonte Thorsten Szymkowiak, Vorsitzer des REFA-BV Niederrhein-Ems, anlässlich des Abschlusses der REFA-Grundausbildung und gratulierte den Teilnehmern, ebenso wie der Ausbildungsleiter Stephan Bienert und der zuletzt eingesetzte Lehrer Dieter Stauvermann. Das Bild zeigt die erfolgreichen Teilnehmer (in alphabetischer Reihenfolge) – Gregor Albers, Michael Becker, Mathias Geßmann, Aaron Keßler, Thomas Schulten, Rüdiger Szymkowiak – sowie Thorsten Szymkowiak, Vorsitzer des REFA-BV Niederrhein-Ems (links außen) und Dieter Stauvermann, Dozent (rechts außen).

Die REFA AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.