News Ticker


Künstliche Intelligenz revolutioniert die Fertigung

Künstliche Intelligenz (KI) als Teilgebiet der Informatik befasst sich unter anderem mit der Automatisierung von Problemlösungen, dem maschinellen Lernen (ML), der Mustererkennung in großen Datenmengen (Big Data) und der Spracherkennung. Gerade in der Fertigung können diese Anwendungen genutzt werden und die Wertschöpfungskette revolutionieren – von der Prozesssteuerung und der Wartung über Industrie 4.0 bis hin zur Mensch-Roboter-Kollaboration.

Fort- oder Weiterbildung?

Die Qualifikation von Beschäftigten erfolgt häufig über Fort- oder Weiterbildungsmaßnahmen. Im alltäglichen Sprachgebrauch werden beide Begriffe oft synonym verwendet – doch sie sind nicht deckungsgleich. Die Unterscheidung macht deutlich, wann welche Bildungsmaßnahme gewählt werden sollte – und wer für die Finanzierung aufkommt.

Digitale Transformation gelingt nur mit Kulturwandel

Die „digitale Transformation“ als Umsetzung der Digitalisierung in allen Teilen eines Unternehmens, gleich welcher Branche und Größe, scheint unaufhaltsam. Denn ohne den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien und die Vernetzung von Mensch und Maschine einerseits sowie Unternehmen und Stakeholdern – wie Lieferanten und Kundschaft – andererseits über digitale Anwendungen sind Nachteile bei der Wettbewerbsfähigkeit zu befürchten. Mit der Digitalisierung verändern sich Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten teils radikal. Das hat Auswirkungen auf die Unternehmen und die darin Beschäftigten – und damit auf die Unternehmenskultur.

Agiles Arbeiten

„Agil“ bedeutet laut Duden flink, wendig, beweglich. Agile Unternehmen besitzen die Fähigkeit, nicht nur flexibel auf die sich immer schneller ändernden Rahmenbedingungen – etwa die Digitalisierung – zu reagieren, sondern auch proaktiv zu handeln und initiativ zu werden, um notwendige Veränderungen einzuführen. Agiles Arbeiten und agile Teams sind damit die unternehmerische Antwort auf die zunehmende Dynamik und Komplexität. Aber wie stark ist agiles Arbeiten in Deutschlands Unternehmen verbreitet?

KI in Unternehmen – Vor- oder Nachteil?

Neue Technologien verlangen neue Lösungen – auf allen Ebenen, nicht nur im operativen Bereich. Die Anwendungsmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz (KI) reichen von der Datenanalyse für Entscheidungsprozesse über Chatbots bis hin zu neuen Dienstleistungen, Produkten und Geschäftsmodellen. 44 Prozent der mittelständischen Unternehmen – das Rückgrat der deutschen Wirtschaft – beziehen KI in die Planung neuer, digitaler Geschäftsmodelle ein.

Controller: Berufsbild mit hohem Potenzial!

Controller analysieren die Ergebnisse der einzelnen Abteilungen des Unternehmens, vergleichen diese Ist-Werte mit den angestrebten Soll-Werten und stellen der Geschäftsleitung Kennzahlen als Entscheidungsgrundlage zur Verfügung. Das Controlling hat im Unternehmen daher eine wichtige Funktion und einen hohen Stellenwert; äußeres Zeichen dafür ist oft die organisatorische Anbindung als Stabsstelle. Controller sind entsprechend begehrt – und eine Aus- und Weiterbildung in diese Richtung kann durchaus lukrativ sein.

Die REFA AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.