Arbeitsplatzgestaltung im Produktionsbereich

Arbeitsplatzgestaltung im Produktionsbereich

Belastungen verringern, Effizienz steigern

Arbeitsplatzgestaltung

Arbeitsplätze in der Produktion sind oft sehr gut nach unterschiedlichen Kriterien optimiert, doch das Potential guter Ergonomie wird oft verschenkt. Die ergonomische Arbeitsplatzoptimierung führt zu einer deutlichen Verringerung der Belastung der Mitarbeiter und kann gleichzeitig zu einer Steigerung der Effizienz beitragen.

Zielgruppe

Mitarbeiter in Ergonomieabteilungen, Konstrukteure, Fachkräfte aus den Bereichen Konstruktion, Fertigungsplanung, Arbeitsvorbereitung und Arbeitssicherheit, Betriebsratsmitglieder, Verbandsingenieure, Arbeitspsychologen und Arbeitsmediziner

Seminarziele

  • Sie kennen die Methoden der Systemanalyse von Arbeitsplätzen.
  • Sie wissen, wie man ergonomische Gefährdungsbeurteilungen durchführt.
  • Sie können Arbeitsplatz und Arbeitsmittel menschengerecht und effizient gestalten.

Seminarinhalte

  • Grundlagen der Ergonomie bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen der Ergonomie (Gesetze und Normen)
  • Analyse und Bewertung körperlicher Arbeit, Handhabung von Lasten und Montagetätigkeiten (u.a. Leitmerkmalmethode)
  • Beurteilung von repetitiven Belastungen der oberen Extremitäten
  • Vorgehensweise der Arbeitsplatzgestaltung und Arbeitsorganisation
  • Auswahl, Gestaltung und räumliche Anordnung von Anzeigen und Bedienteilen
  • Gestaltung der Arbeitsumgebung

Methodik

Vortrag, praktische Übungen und Fallbeispiele, Gruppenarbeit, Diskussion und Erfahrungsaustausch; auf Wunsch können eigene Beispiele besprochen werden

Seminarablauf

Bitte an Teilnehmer: Beispiele aus der Praxis in rechnergestützter Form verfügbar haben

Zertifikat

Zum Abschluss erhalten Sie eine Bescheinigung über Ihre erfolgreiche Teilnahme am Seminar Arbeitsplatzgestaltung im Produktionsbereich.

Trainer

Dipl.-Ing. Jochen Mussgnug: "Ergonomie macht Arbeitsplätze effizienter."

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.