Andon


Andon

Der japanische Begriff Andon bedeutet übersetzt (Papier-)Lampe. Ursprünglich handelte es sich dabei um ein einfaches visuelles Signal im Toyota-Produktionssystem, bei dem eine Signallampe an einer Maschine auf Unregelmäßigkeiten und Unterbrechungen im Produktionsprozess aufmerksam machen soll. Damit ist Andon eines der zentralen Elemente des Jidoka, der dem Menschen zugewandten Automation und damit des Prinzips, die Arbeit bei Auftreten eines Problems sofort (automatisch) zu unterbrechen. Entwickelt wurde daraus eine Methode des Visual Management mit selbsterklärender (Farb-)Symbolik (rot, gelb, grün), um den aktuellen Betriebszustand einer Maschine oder einer Produktionslinie für jedermann sofort erkennbar anzuzeigen. Damit ist Andon ein optisches (teils auch akustisches) Informationssystem am Ort der Leistungserstellung (Gemba) mit zentraler Anzeige des Problemorts bei einer Fehlerentdeckung.

Entwickelt wurden daraus das Andon-Board und die Andon-Cord.

Das Andon-Board (Anzeigetafel) ist eine visuelle Kontrolleinrichtung in einem Produktionsbereich. Oftmals handelt es sich um ein beleuchtetes Display, das den Status eines Produktionssystems anzeigt. Bei einer Unstimmigkeit oder dem Auftreten eines Fehlers wird automatisiert oder manuell durch Mitarbeiter ein Signal ausgelöst und so Hilfe herbeigeholt, um die Ursache schnellstmöglich und nachhaltig zu beseitigen und Wartezeiten (7 Verschwendungsarten) zu vermeiden.

Mit der Zeit hat sich das Andon-Board weiter zur Informationstafel für alle Prozessbeteiligten entwickelt. So können Statusinformationen über den aktuellen Stand der Produktion (z. B. Anzahl produzierter Einheiten pro Zeiteinheit, Grad der Termintreue, aktueller Produktionsrückstand) angezeigt werden. Alle sind sich so der aktuellen Lage bewusst und können entsprechend handeln.

Die Andon-Cord (Reißleine) ist eine Einrichtung in Form einer Leine oder ein Knopfes (Not-Halt-Funktion), mit deren Hilfe Mitarbeiter bei auftretenden Unstimmigkeiten oder Fehlern den Stopp der Produktionseinheit einleiten. Als Not-Aus-Schalter und zentrale Anzeige des Problemortes sollten die Andon-Cord sowohl gut erreichbar als auch für alle gut sichtbar sein.

Ein Andon hat damit im Wesentlichen drei Funktionen:

  1. Visualisierung des Betriebszustandes einer Maschine/Produktionslinie;
  2. Meldung einer Unstimmigkeit, um schnellstmöglich Abhilfe (über ein definiertes Vorgehen) zu schaffen;
  3. Stopp der Produktionsanlage, um Gefahrensituationen zu begegnen oder die Weitergabe von Produkten nicht ausreichender Qualität zum nächsten Bearbeitungsschritt zu unterbinden.
Die REFA AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.