REFA-Bundesverband


Im März 2019 fand in Darmstadt eine Ausbildung zum Trainer in der Erwachsenenbildung statt. Besonders gut kam das Konzept aus Lehrvortrag, -gespräch, Einzel- und Gruppenarbeit an. Auch wurden neue Sozialformen, wie das „World-Cafè“, erprobt. Der abwechslungsreiche Medieneinsatz komplettierte die gelungene Veranstaltung.


Die neu strukturierte Ausbildung zum REFA-Industrial-Engineer startete beim REFA-Bundesverband am 16. April 2018. Teilnehmer absolvierten innerhalb eines dreiviertel Jahres die aus acht Seminaren bestehende Ausbildung und erhielten von Produktmanager Hans-Joachim Adam am 30.11.2018 ihre Urkunden zum REFA-Industrial-Engineer.


In einer gemeinsamen Schulungsmaßnahme absolvierten Ende 2017 und Anfang 2018 jeweils 15 Mitarbeiter der BMW AG und der 2W Technische Informations GmbH & Co. KG am 2W-Standort in München die REFA-Grundausbildung 2.0. Die Teilnehmer bedanken sich hiermit beim Dozenten und Lehrgangsleiter Herbert Obermaier für seine Unterstützung.


Den langjährigen REFA-Mitgliedern Oswald Schmidt und Herbert Obermaier wurde die Kurt-Hegener-Gedenkmünze in Silber vom REFA-Bundesverband e.V. überreicht. Prof. Dr. Störmer (Vorstand REFA Bundesverband) würdigt damit die besonderen Verdienste der beiden Herren für den Verband.


Am 1. Dezember 2018 war es soweit: Drei angehende REFA-Lehrbeauftragte stellten ihre Qualifizierungsarbeiten im abschließenden Qualifizierungsseminar vor. Der Fokus lag hierbei auf der methodisch-didaktischen Herangehensweise bei der Vermittlung des Fachwissens an die zukünftigen Teilnehmer der REFA-Seminare zur Grundausbildung 2.0.


Fünf Teilnehmer lernten im Frühjahr 2018 in der Ausbildung "Trainer in der Erwachsenenbildung" moderne und bewährte Lehrmethoden praxis- und teilnehmerorientiert anzuwenden. Eine Teilnehmerin erwarb zudem die REFA-Lehrberechtigung für die REFA-Grundausbildung.


Mit dem Seminar „Produktivitätsmanagement - Personal“ startete am 16. April 2018 im TOP-Tagungszentrum Dortmund die neustrukturierte Ausbildung zum REFA-Industrial-Engineer/REFA-Ingenieur. In diesem Einstiegsseminar werden die inhaltlichen Ansätze der Ausbildung präsentiert.


Allen Teilnehmern an REFA-Seminaren und -Ausbildungen ist die Motivation gemeinsam, beruflich voranzukommen und sich im Unternehmen aktiv bei der Optimierung von Prozessen und bei der Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit einzubringen. So auch bei Diana Mußhoff, Leiterin Qualitätswesen bei der shr automotive GmbH in Wendlingen.

Die REFA AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.