Industrial Engineering - Ergebnisse ab Eintrag 16


Ein erfolgreiches Miteinander des gegenseitigen Lernens und Verstehens ist nur möglich, wenn die bestehenden Unterschiede im Wesen der Menschen in einem Unternehmen akzeptiert und zum Erfolg des Unternehmens optimal nutzbar gemacht werden. Hier ist unbedingt auch die Reflexion des Einzelnen gefragt.


Die Industrie 4.0 kann nur durch die Integration des Menschen nachhaltig gestaltet werden. Die Entscheidungs- und Handlungskompetenz des Menschen im Arbeitssystem nimmt in der Industrie 4.0 eine zentrale Rolle ein. Das Industrial Engineering steht hier vor der Herausforderung, den Menschen in vernetzte Systeme zu integrieren und dabei neuste Methoden und Anwendungen zu nutzen.


Die Industrie 4.0 verändert die Arbeitsplatzgestaltung nachhaltig. Dabei muss der Industrial Engineer verschiedene Lösungsmöglichkeiten betrachten und über deren sinnvollen Einsatz entscheiden. Die Verbesserung der Arbeitsbedingungen für den Menschen steht dabei im Vordergrund.


Das Ermitteln des Unternehmenswerts ist das Herzstück jeder Transaktion von Unternehmen – obwohl es den einen korrekten Unternehmenswert nicht gibt. Denn wie hoch der Wert eines Unternehmens ist, hängt stets ab von den Ansichten des Verkäufers und den Erwartungen der potenziellen Käufer. Und diese werden auch vom aktuellen Marktumfeld geprägt.


Die Industrie 4.0 beeinflusst das Denken und Handeln nachhaltig. Der Industrial Engineer ist interdisziplinäres Bindeglied im Unternehmen und muss die Auswirkungen der Industrie 4.0 kennen und verstehen, um als Wegbereiter fungieren zu können. - Teil 2 der Reihe "Industrial Engineering in Zeiten der Industrie 4.0"


Digitalisierung und Industrie 4.0 bringen neue Technologien und Konzepte und sollen die Lösung für Unternehmen der Zukunft sein. Häufig ist den Unternehmen jedoch unklar, welchen Mehrwert konkrete Lösungen für ihren Betrieb bringen können, welche Rahmenbedingungen erfüllt sein müssen und wie der Wandel begangen werden kann. Die vorliegende Artikelreihe stellt für aktuelle Handlungsfelder der Industrie 4.0 die Herausforderungen für Unternehmen und das Industrial Engineering vor und zeigt mögliche Lösungen auf.


„Kontinuierlicher Verbesserungsprozess“ und „Prozessorganisation“ – diese Themen sind für über 600 Experten der Metall- und Elektroindustrie laut aktuellem Trendbarometer des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft am wichtigsten. – Ideenmanagement ist im Aufwind! Nun ist ein Handbuch erschienen, dass die verschiedenen Phasen des Ideenmanagements darstellt.


Kulturelle Unterschiede – auch von westlichen Industriestaaten – werden oft unterschätzt. Dies erfahren Unternehmen immer wieder, wenn Personen aus mehreren Nationen regelmäßig zusammenarbeiten und beim Erfüllen ihrer Aufgaben aufeinander angewiesen sind.

"