REFA Group - aktuelles über das Unternehmen


Über die seit März dieses Jahres bestehende Partnerschaft mit der TOP Tagungszentren AG hinaus wird die REFA Group ihre Kooperation mit der FOM Hochschule für Oekonomie & Management erweitern: So ist geplant, die REFA-Grundausbildung 2.0 als Zusatzqualifikation für berufstätige Studierende anzubieten.


Wie können Produkte fertigungs- und montagegerecht gestaltet werden? Welche Methoden sollten im Betrieb eingesetzt werden, um ein Produktionssystem aufzubauen und weiterzuentwickeln sowie die Wertschöpfungskette zu optimieren? Wie ist vorzugehen, um Arbeitssysteme anforderungsgerecht zu planen und zu gestalten?


Wem heute eine Führungsrolle zugesprochen wird, der muss neben dem erforderlichen Fachwissen auch und vor allem über eine außerordentliche Sozialkompetenz verfügen. Es gilt, die Potenziale von Mitarbeitern zu erkennen, zu erschließen und Synergien durch die Zusammenarbeit im Team zur Entfaltung zu bringen. Sich selbst zurücknehmen, statt immer vorne zu stehen, heißt die Devise.


Die Kernaufgaben von Managern in Unternehmen bestehen in der Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle des Betriebsgeschehens sowie in der Führung von Mitarbeitern. Um diese Aufgaben adäquat ausführen zu können, werden von ihnen neben fachlichen Qualifikationen auch konzeptionelles und methodisches Know-how erwartet. Ferner zählen kommunikative Fähigkeiten und soziale Verantwortung beim Umgang mit Menschen. – Alles in allem sieht sich die Führungskraft einem breiten Spektrum von Herausforderungen gegenüber.


Produktionsabläufe, die heute ertragreich, kostengünstig und ohne Verschwendung arbeiten und damit den Anforderungen an höchste Effizienz bestens genügen, könnten schon morgen dringenden Überholbedarf haben. Beispielsweise sollen in der vieldiskutierten Industrie 4.0 Produktionssysteme „intelligent“ gemacht werden, Arbeitssysteme selbstständig untereinander „kommunizieren“ können. Hier ist der digitale Wandel vollzogen, das „Internet der Dinge“ Realität.


Am 27. Februar 2018 wurden auf dem REFA-After-Work-Event in Kassel von Prof. Dr. Wilfried Jungkind, Fachgebiet Industrial Engineering an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, der aktuelle Stand bei Ganzheitlichen Produktionssystemen (GPS) und deren Weiterentwicklung zum Ganzheitlichen Unternehmenssystem (GUS) erläutert.


Die TOP Tagungszentren AG, ein Unternehmen der REFA Group, schließt mit der FOM Hochschule für Oekonomie & Management, Deutschlands größte private Hochschule, eine strategische Partnerschaft. Dabei stellt die TOP Tagungszentren AG Räume und Infrastruktur bei der Durchführung der Präsenzvorlesungen von Bachelor- und Master-Studiengängen der FOM Hochschule am Standort Dortmund zur Verfügung.


Innovationszyklen werden kürzer, Entwicklungszeiten von Produkten und Dienstleistungen nehmen ab, die Veränderungsgeschwindigkeit steigt. – In diesen sich rasch wandelnden Zeiten sind Fach- und Führungskräfte als Change Manager gefragt, um Veränderungsprozesse erkennen und bewerten sowie sich bietende Verbesserungspotenziale erschließen zu können.

Die REFA AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.