Aufgaben Betriebsleiter


REFA Aufgaben Betriebsleiter

Der Betriebsleiter ist als Führungskraft für die Organisation und Abläufe in einer wirtschaftlichen Einheit zuständig. Seine oberste Aufgabe ist die Planung und Koordination. Er trifft Entscheidungen über Projekte auf Basis betriebswirtschaftlicher Überlegungen und beaufsichtigt die Mitarbeiter bei der Umsetzung. Dabei ist es wichtig, eine produktive Arbeitsatmosphäre im Team zu schaffen, welche sich positiv auf den Betrieb auswirkt. Die zugeteilten Aufgaben müssen regelmäßig geprüft und kontrolliert werden. Ein richtiges Zeitmanagement für die Beaufsichtigung von Projekten oder Aufgaben spielt bei der Planung von Projekten somit auch eine große Rolle.

Der Betriebsleiter behält die Versorgung des Unternehmens mit Rohstoffen und Arbeitsmaterialien im Blick und sorgt bei Bedarf für Nachbestellungen. Auch die Qualitätsprüfung gehört oftmals zu seinen Aufgaben. Der Betriebsleiter hat immer die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens im Blick. Dafür nutzt er unterschiedliche Controlling-Instrumente und führt Wettbewerbsanalysen durch.

Welche Kenntnisse sollte ein Betriebsleiter besitzen?

Eine gute Organisation sollte in keinem Betrieb fehlen. Der Betriebsleiter muss durch eine strukturierte und effiziente Arbeitsweise für einen fließenden Betriebsablauf im kaufmännischen sowie auch im gewerblich-technischen Bereich sorgen. Betriebsleiter tragen die Verantwortung für die Prozesse und die Zielerreichung im Produktionsbereich. Da es zu den Aufgaben des Betriebsleiters gehört, die Produktion zu überwachen und eine kontinuierliche Optimierung der Produktionsprozesse zu gewährleisten, ist es wichtig, dass er Kenntnisse im Bereich Lean Production mitbringt. Auch die Teamführung erfordert ein hohes Maß an Führungskompetenz, damit ein Betrieb erfolgreich ist und Termine sowie Fristen rechtzeitig eingehalten werden. Dabei steht es für einen Betriebsleiter im Vordergrund, seine Mitarbeiter zu motivieren. Zu den wichtigen Fähigkeiten gehören Entscheidungsstärke sowie Konflikt- und Kritikkompetenz. Da ein Betriebsleiter in einer verantwortungsvollen Position tätig ist, sollte er besonders Leistungsdruck standhalten können. Aber auch im technischen Bereich, besonders im Umgang mit verschiedener Software, die dazu dient, die tägliche Planungsarbeit und jegliche Art von Kalkulationen zu bewältigen, benötigt ein Betriebsleiter gewisse Kenntnisse. Das Fachwissen im technischen Bereich ist eine Grundvoraussetzung, um Budgetplanungen und Kalkulationen zu erstellen, und erfordert betriebswirtschaftliche Kenntnisse in den Bereichen der BWL sowie im Controlling.

Die Refa-Seminare für Betriebsleiter

Sie wollen sich als Betriebsleiter weiterbilden und sich neue Kenntnisse in den Bereichen Lean Production, Projektplanung und Controlling sowie Betriebswirtschaftliche Grundlagen aneignen, die Ihnen im Berufsalltag helfen, Sie und Ihre Mitarbeiter zum Erfolg zu führen? Bei unseren Seminaren für Betriebsleiter profitieren Sie von der umfassenden Themenvielfalt der Lehrinhalte und entwickeln Ihre eigene Führungskompetenz weiter. Buchen Sie unsere Seminare, um die Expertise von Referenten und Dozenten aus unterschiedlichen Fachbereichen zu erhalten. Unsere Seminare sind praxisnah, sodass Sie sich neue Themen schnell und praktisch aneignen und direkt umsetzen können.

Werfen Sie doch mal einen Blick in unsere Seminare für Betriebsleiter!

Die REFA AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.