REFA-International – auch weltweit Ihr Partner


Der Einsatz von REFA-Methoden schafft Transparenz im Betrieb und eine Basis für rationelle Strukturen und Prozesse in den Unternehmen. Auf dem REFA-After-Work-Event am 24. September 2015 in Dornbirn lernten die Teilnehmer an vielen praktischen Beispielen die systematische Vorgangsweise beim Einsatz der REFA-Methoden kennen.


Am Standort Cluj in Rumänien fertigt Bosch elektronische Komponenten und Steuergeräte für die europäische Automobilindustrie. Organisiert von REFA-International wurde Ende August 2015 ein zweitägiger Workshop „Training Within Industry (TWI)“ durchgeführt.


Bei EPCOS in Batam, Indonesien, wurde im Februar und März 2015 für eine Gruppe von 15 Ingenieuren und Führungskräften aus dem Fertigungsbereich das 100 Unterrichtsstunden umfassende Seminar Seminar „Methods of work design and data determination“ absolviert.


Beim weltweit agierenden Unternehmen EPCOS wurde im chinesischen Werk Hongqi ein Seminar "REFA-Methoden der Arbeitsgestaltung und der Datenermittlung" durchgeführt.


REFA Wielkopolska als polnischer Parter des REFA-Bundesverband wurde für polnischen Innovationspreis nominiert.


REFA-Techniker-Abschluss in Österreich: Elf Teilnehmer haben die aus neun Modulen bestehende Gesamtausbildung jetzt im WIFI Wels erfolgreich abgeschlossen. Der Lehrgang zum ‪REFA-Techniker steht seit vielen Jahren für höchste Fachkompetenz im Bereich Prozessorganisation.


Ahmed Ghadhab, REFA-Lehrer und Vertreter von REFA-International in Tunesien, feierte im Juli seinen 75sten Geburtstag


Die Steiermark war Mitte Juli 2015 Treffpunkt für EPCOS-Fertigungsleiter Ziel der Production Manager Conference war, ein über Business-Group-Grenzen hinweg einheitliches Verständnis von SPC und von Monozukuri als wichtige Bestandteile einer hochautomatisierten Fertigungskultur zu schaffen.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.