Kolumne - Ergebnisse ab Eintrag 40


Pflegebedürftige Menschen haben ein Interesse an sozialen und medizinischen Dienstleistungen, die für sie von kompetenten Menschen erbracht werden. Eine andere Interessenlage haben hier Anbieter von Pflegeautomaten, teilweise auch die Betreiber von Pflegeheimen.


Flexibilität und Kundenorientierung werden von den Mitarbeitern aus guten Gründen gefordert und erbracht. Aber es gibt Grenzen: Die langfristige Arbeits- und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter ist auch für den Arbeitgeber ein wichtiges Ziel


In den letzten 10 Jahren nahm bei den praktizierten Leistungsentgeltmethoden das Zeitentgelt mit Leistungszulage etwa in gleichem Maße zu wie das Akkord- und Prämienentgelt zurückging. Eckhard Eyer untersucht die Ursachen.


Die Einführung der Industrie 4.0 ist eine längerfristige Herausforderung für die Unternehmen. Gefordert sind alle Akteure in vielfacher Hinsicht mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Ein wichtiger Aspekt ist die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit des Arbeitgebers mit dem Betriebsrat.


Mit der Einführung der Industrie 4.0 werden umfangreiche Daten zur Programmierung der Maschinen und Anlagen sowie zur Steuerung der Prozesse benötigt. Für das Industrial Engineering stellt sich angesichts dieser Entwicklung die Frage, welchen Stellenwert die bewährte methodische Datenermittlung zukünftig hat.


Die vierte industrielle Revolution verändert auch die Arbeit und Führung. Informationen über das Leistungsverhalten der Mitarbeiter, ihren Arbeitsort, ihre Arbeitsweise und vor allem ihre Arbeitsergebnisse können aufgrund von in der Industrie 4.0 anfallenden Daten zeitnah gewonnen werden.


Im Zuge der vierten industriellen Revolution - Stichwort „Industrie 4.0“ - entstehen neue Geschäftsmodelle. Produzierende Unternehmen suchen verstärkt den Einstieg in das After-Sales-Service-Geschäft.


Leistungskennzahlen werden immer komplexer. Wurde im Akkordlohn nur die produzierte Menge pro Zeit berücksichtigt, so bezog sich die Kennzahl bei der Gruppenarbeit auf die Anzahl Gutteile, in ganzheitlichen Produktionsprozessen auf die Gesamtanlagenverfügbarkeit (OEE). Die Leistung indirekter Funktionen und von Führungskräften wird häufig danach bemessen, wie gut sie im (internen) Kunden-Lieferantenverhältnis ihren Job machen. Wie wird die Leistung wohl in der Industrie 4.0 gemessen?

"